Vereinsfahrt des BTSC in den Kohlenpott!

erstellt am: 30. September 2018

Kohlenpott – eine grüne Region, so lautete das Motto der diesjährigen Vereinsfahrt des Baumberger Turn– und Sportclub 1897 e.V. (BTSC) Anfang September. Bei den 50 Mitfahrern/innen erntete dieses Motto zuerst Skepsis und Verwunderung, da der Kohlenpott immer noch als eher grau in Erinnerung ist. Aber schon beim Frühstücks-Buffet in Duisburg Mündelheim im Bauerncafé Ellerhof bei einem Blick auf Felder, Pferdekoppeln und dem Rheindeich brachte einige zum Nachdenken. Bei der Weiterfahrt nach Bochum-Hordel zur ehemaligen Zeche Hannover ging es über das grüne Ruhr Tal, aber auch an Industriegebieten und aufgelassenen Flächen vorbei. Aber immer wieder überraschten die grünen Ausblicke trotz des mehr als trockenen Sommers. Durch die stillgelegte Zeche Hannover führte die Gruppe ein ehemaliger Metzgermeister, der in der nahegelegenen Zechensiedlung groß geworden ist und immer noch dort lebt. Er schilderte anschaulich die schwere Arbeit in der Zeche.  Die Teilnehmer waren begeistert. Weiter ging es am Nachmittag in die  ehemalige Hansestadt Hattingen, ein Kleinod einer Fachwerkstadt oberhalb des Ruhrtales. Dort warteten schon zwei Stadtführerinnen, um das Leben in Hattingen jetzt und in der Vergangenheit anschaulich zu schildern. Quer durch den Kohlenpott ging es weiter zum Ausklang der Vereinsfahrt nach Herten zum Schnitzelbuffet bei Bauer Südfeld. Die Teilnehmer äußerten sich begeistert über die Fahrt. „Der Kohlenpott ist ja doch grüner als wir dachten. Es gibt ja wirklich schöne und interessante Dinge zu sehen und zu besichtigen“ . Die nächste Vereinsfahrt des BTSC wird Ende August 2019 stattfinden, zu der sich jetzt schon einige Mitfahrer/innen aus Begeisterung vormerken wollten. Glück auf bis 2019!

Sponsoren
& Partner