Baumberger Turn- und Sportclub 1897 e.V. » » Anika sammelte Erfahrung auf der Deutschen Meisterschaft

Am Wochenende 10./11.3.2018 war es endlich soweit. Anika Potthoff vom Baumberger Turn- und Sportclub 1897 e.V. (BTSC) durfte sich auf der deutschen Meisterschaft der Frauen U21 in Frankfurt an der Oder mit Gegnerinnen in ihrer Gewichtsklasse – 48 Kg aus ganz Deutschland messen. Schon die Anfahrt aus Baumberg war am Samstagmorgen mit 7 Stunden Fahrtzeit ein Erlebnis der besonderen Art. Doch auch diese Zeit ging im vereinseigenen Bus mit Unterstützung ihres Vaters und Trainer Oliver Kandeler vorbei. Im Hotel in Frankfurt konnte sie noch einmal richtig entspannen so dass sie am Sonntagmorgen fit auf der Matte stand. Die große Halle und die Atmosphäre sind bei einer Deutschen Meisterschaft doch irgendwie anders als auf kleinen Turnieren rund um Düsseldorf. Im ersten Kampf stand sie dann gegen die spätere 3. auf der Matte. Helena Grau aus Backnang machte leider kurzen Prozess und so musste Anika hoffen, dass ihre Gegnerin einen weiteren Kampf gewinnt. Doch da hatte sie Glück und so stand sie in der Trostrunde gegen Freya Wendt aus Niedersachsen auf der Matte. Leider konnte Anika auch hier mit der Kraft ihrer Gegnerin nicht mithalten und verlor klar mit Ippon. Dennoch ein tolles Erlebnis mit tollen Kämpfen, und wirklich eine Erfahrung für Anika mehr.
Am Sonntag den 18.3. ging es für manche Baumberger dann auf der Stadtmeisterschaft wieder auf ein kleines Turnier. Hier konnten die jungen unerfahrenen Kämpfer sich ihren Gegnern stellen. In der Altersklasse U10 belegte Benjamin Wolff (-31.8kg) den 3. Platz. In der Altersklasse U13 belegten Leif Schwarz (-50kg) und Maria Gilde (-57kg) jeweils den 1.Platz und Len Schwallenberg (-32kg) wurde siebter. In der Altersklasse U15 belegten Sarah Meyer (-57kg), Nele Potthoff(-52kg) und Nick Kandeler (+66kg) jeweils den 3.Platz. Inder Altersgruppe U18 kam Julia Kochs (-52kg) auf den 1. Platz und Mark-Christian Kürten (-60kg) auf den 5. Platz.

Sponsoren
& Partner