Faszientraining mit SSSMOTION beim BTSC

erstellt am: Montag, 27. Februar 2017, 11:51 Uhr

Der Baumberger Turn- und Sportclub 1897 (BTSC) bietet das neue Sportangebot ‚Faszientraining mit SSSMOTION ‘ als 4 maligen Kurs an. Das sportliche und bewegungs­therapeutische Aufbautraining führt zur Stärkung von Muskeln und Bindegewebe. Dabei werden die Faszien, faserartige Teile des Bindegewebes, durch gezielte Übungen beansprucht und gestärkt. Durchgeführt werden die Übungen mit der Methode von SSSMOTION. Diese speziellen Schwungringe führen im Einsatz automatisch zum gewünschten Bewegungs­verhalten, wie dem Zurückfedern der kurzzeitig gedehnten Faszien. Ergänzt werden die Übungen durch das Dehnen und Ausrollen der Faszien/Muskulatur, korrektes Gehen und Laufen unter Anwendung der Schwungintensität sowie Entspannungsübungen mit Körper­wahrnehmung. Am Ende des Kurses sind die Teilnehmer in der Lage, das Training auch in eigener Regie zu Hause oder im Freien durchführen zu können. Der Kurs wird unter der Leitung von Sandra de Haan (zertifizierte sssmotion-Mastertrainerin) durchgeführt, ist für jeden geeignet und führt zur Stärkung des gesamten Bewegungsapparats zur prophylaktischen Anwendung oder Unterstützung bei Beschwerden, Ansprache der Tiefenmuskulatur durch Vibrationseffekt, Verbesserung von Koordination und Gleichgewicht.. Die Schwierigkeit ist von leicht bis anspruchsvoll, je nach persönlicher Voraussetzung.
Der 1. Kurs findet von 16.00-16.45 Uhr und der 2. Kurs von 17.00-17.45 Uhr in der  Turnhalle der Armin-Maiwald-Schule, Humboldtstraße statt. Start des Kurses ist Montag der 24.04.2017 und wird am 08.05., 15.05. und 22.05 2017 fortgeführt. . Die Kosten betragen für Mitglieder 15€ und Nichtmitglieder 20€. Die Anmeldung ist verbindlich. Die Kursgebühr unter Angabe des Namens bitte bis zum 18.04.2017 auf das Konto des BTSC Baumberg, IBAN: DE84 3005 0110 0088 0023 40 überweisen.

3 neue Braungurte in Baumberg

erstellt am: Montag, 27. Februar 2017, 11:44 Uhr

In Düsseldorf fand am Samstag den 18.02.2017 die Kreisprüfung des Kreises Düsseldorf statt. Hier können alle Judokas des Kreises den nächsten Gürtel machen. Für angehende Braungurte ist das ein sogenannter Pflichttermin, wenn man braun machen will. Die Judoabteilung des Baumberger Turn- und Sportclub 1897 (BTSC) schickte hier gleich 3 junge Damen hin, damit sie ihre Prüfung ablegen konnten. Bei diesem Braungurt werden neben einer Kata (Judovorführung), Standprogramm, Bodentechniken auch Komplexaufgaben verlangt. Katrin Freimann, Jil Kaebel und Anika Potthoff hatten bis dahin schon fast 4 Monate für diese Prüfung geübt, so dass eigentlich nicht mehr schiefgehen konnte. Trotzdem waren die Damen an diesem Tage sehr nervös, denn eine gewisse Unsicherheit ist immer vorhanden. Doch alle konnten sich am Nachmittag über die bestandene Prüfung und den Braungurt freuen.
Foto: (links nach rechts): Jil, Anika, Katrin

Anika bei der WM – jede Menge dunkle Gürtel

erstellt am: Sonntag, 19. Februar 2017, 15:08 Uhr

Der Februar stand bei den Judokas des Baumberger Turn- und Sportclub 1897 e.V. (BTSC) voll im Zeichen der Meisterschaften und der Gürtelprüfung. Am Samstag den 04.02. 2017 fanden die Bezirkseinzelmeisterschaften der U18 in Neuss statt. Hier starteten Jil Kaebel (- 57 Kg ) und Anika Potthoff (– 48 Kg). Jil konnte in ihren Kämpfen zuerst immer die Oberhand behalten, ließ dann aber leider mental nach, und verlor ihre Begegnungen. Anika hatte dagegen nur einen Kampf, den sie zwar klar verlor, konnte aber damit ihr Ticket zur WM lösen. Hier traf sie am 11.02.2017 auf der Westdeutschen Meisterschaft in Herne auf gute Konkurrenz. Direkt im ersten Kampf setze sie ihre Gegnerin stark unter Druck und konnte sogar einen Würger ansetzen. Leider ließ sie dann nach und verlor diesen Fight. In der Trostrunde kam sie dann leider nicht mehr so gut in den Kampf und schied aus.
Am Samstag den 11.02.2017 fand in Baumberg auch eine Gürtelprüfung statt. Die Prüfer Marcel Waßong und Oliver Kandeler sahen hier mehrere gute Prüfungen, so dass die neuen Gürtel mehr als verdient waren. Mit dem neuen Gürtel dürfen sich nun folgende Judokas schmücken: Sina-Marie Arnold – Weiß-Gelb, Alexander Adamietz + Sophie Gama Halfter Gelb, Heiko Kochs + Julia Kochs + Julien KnüweGelb-Orange, Sahra Meyer + Nele Potthoff + Milan Scheer + Alexandra Zabrozki – Orange-Grün.

Fotos: (links nach rechts)
1: Anika, Jil
2: oben : Heiko, Alexnadra, ^Julia, Julien, Alexnader, Nele unten : Milan, Sina, Sophie, Sarah

 

In Grevenbroich fand am Sonntag den 29.1.2017 die diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften der U15 und U18 statt. Zudem fand auch ein Rabauken-Turnier für die U12 statt. Der Baumberger Turn- und Sportclub 1897 e.V. (BTSC) schickte an diesem Tag insgesamt 14 Judokas auf die Matte. 10 bei den U12 und jeweils zwei U15er und U18er. Den Anfang machten die U12 Jungs. Hier startete Milan Scheer in der Klasse – 33 Kg. Diese mit 17 Teilnehmern stark besetzte Klasse war für Milan ein echter Test. Leider unterlag er unglücklich im ersten Kampf und musste sich durch die Trostrunde hoch kämpfen. Nach 5 Siegen hatte er es dann geschafft – einen super 3. Platz. In der Klasse -42 Kg (10 Teilnehmer) standen Nicolas Domin und Leif Schwarz. Nicolas verlor leider den ersten Kampf und musste wie zuvor Milan durch die Trostrunde. Und bis zum Kampf um den dritten Platz lief auch alles super, nur im kleinen Finale lag er dann schnell zurück. Doch Nicolas machte keine Anstalten aufzugeben und warf seinen Gegner mit einer mittleren Wertung und kam auf einen hervorragenden 3. Platz. Leif hingegen gewann zuerst locker, verlor dann den zweiten Kampf und durfte dann auch in die Trostrunde. Hier machte er aber alles klar, und gewann klar seine Kämpfe. Dritter Platz auch hier. Danach kamen die Mädchen U12 an die Reihe. In der Klasse – 30 Kg teilten sich Elisa Zabrodzki und Julia Coppel einen dritten Platz. Leider konnte Sinah Meyer – 33 Kg nicht richtig auftrumpfen und musste sich mit einem 7. Platz zufriedengeben. Nele Potthoff (- 40 Kg) konnte sich nach 2 Siegen und 2 Niederlagen über einen dritten Platz freuen. Obwohl hier durchaus mehr drin gewesen wäre. Die Klasse + 44 Kg waren dann mehrere Baumberger am Start. Sarah Meyer kam auf den 2. Platz, Alexandra Zabrodzki auf den 3. Platz und Marla Gilde auf den 5. Platz. Bei der U15 kam dann Nick Kandeler +66 Kg auf einen 1. Platz während sich Tom Coppel sein erstes Jahr in dieser Jugend schwer tat, aber 3. Platz – 55 Kg. Anika Potthoff (- 44 Kg) machte dann mit dem 1. Platz alles für die Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft klar. Auch Jil Kaebel (- 57 Kg) hatte einen guten Tag und konnte sich mit einem 3. Platz qualifizieren.
Außerdem wurden  Anfang des Jahres wieder einmal die Jahresranglisten Besten des Jahres 2016 geehrt- 1. Nick Kandeler. 2. Sahra Meyer und 3. Milan Scheer sowie Kathrin Freimann. Dieses Mal gab es die typischen Judoschlappen als Präsent für die erfolgreichen Judokas. Die Rangliste besteht zum einen aus der Anzahl der Trainings-Besuchen und zum anderen aus den Wettkampferfolgen des Einzelnen.

v. links nach rechts

1. Bild Nicolas, Nick, Leif, Tom, Elisa, Sinah, Julia, Alexandra, Nele, Marla , Sarah

2. Bild Anika + Nick