Am Sonntag den 14.6.2015 fand für die Judokas des Baumberger Turn- und Sportclub 1897 e.V. (BTSC) noch ein letztes Turnier vor den Sommerferien statt. Hier standen drei Baumberger in Oberhausen auf einen Bezirksoffenen Turnier, dem Generationenturnier, auf der Matte. Jil Kaebel konnte sich in der Altersklasse U15 w in der Klasse – 63 Kg über einen 2. Platz freuen. Nick Kandeler (U12 m + 50 Kg) musste direkt mehrmals ran. In seinen Kämpfen zeigte er seine Bereitschaft alles zu geben, und setzte auch immer wieder an. Dennoch hatte er ein wenig Pech und konnte sich nicht ganz oben platzieren, ein verdienter 3. Platz. Anika Potthoff (U15 w – 48 Kg) kam direkt gegen ihre „Lieblings“ Gegnerin die sie wieder einmal vor sich hatte. Anika setzte diese auch stark unter Druck, verlor dann aber dennoch durch eine Unachtsamkeit. Im Kampf um den dritten Platz ließ sie sich auch nicht aus der Ruhe bringen und gewann klar mit Ippon. Guter 3. Platz. Außerdem standen in Baumberg vor den Ferien noch einmal ein paar Prüflinge auf der Matte. Es standen 10 Judokas zur Prüfung für eine höhere Gürtelfarbe an. Nach den Aufgabenbereichen Fallen, Standtechnik (Grundform), Standtechnik(Anwendung) , Bodentechnik (Grundform), Bodentechnik (Anwendung) und Randori (Übungskampf) wurden dann jeweils die Prüflinge in ihren jeweiligen Gürteln getestet. Dabei waren zum Teil sehr gute Leistungen zu beobachten, so dass sich alle nun mit ihrem neuen Gurt schmücken können. Alexander Zabrodzki + Tom Coppel + Milan Scheer + Inka Resch – Gelb-Orange, Ellen Horn –Gelb, Mia Gelhaar + Jacob Bülbül + Isabelle Kiencke – Weiß-Gelb, Leon Noack + Lea Gelhaar – Orange. Herzlichen Glückwunsch.

Freude am Tanzen? – Neuer Anfänger-Tanzkurs beim BTSC

erstellt am: Freitag, 19. Juni 2015, 19:28 Uhr

Tanzen ist körperliche und geistige Fitness und Gesundheit. Tanzen ist von 18 bis über 80 Jahre möglich. Tanzen ist Bewegung und Lebensqualität, die wir mit unserer Vereinsarbeit sportlich fördern. Der Baumberger Turn- und Sportclub 1897 e.V. (BTSC) bietet auch in diesem Jahr für alle Tanzsport Interessierten aller Altersklassen einen Tanzkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger an. Das Spektrum umfasst unter anderem die Lateinamerikanischen Tänze wie Cha-Cha, Rumba oder Jive, den Standardtänzen wie Langsamer Walzer, Quickstepp oder Tango, so wie Grundschritte aus Boogie und Discofox, die von Ihnen erlernt werden können. Es besteht auch später das Erlernte in einem Fortgeschrittenen-Kurs zu vertiefen und zu erweitern, und an Tanzkreisen teil zunehmen. Kursbeginn ist der 15. August 2015 und dann jeweils samstags von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr in der Geschwister Scholl Halle in Baumberg. Die Kursgebühr beträgt für 10 Abende 60,00€ pro Person. Für Informationen und Anmeldungen steht Ihnen die Geschäftsstelle des BTSC in der Deichstraße in Baumberg unter Telefon: 02173/60639, E-Mail: info@btsc1897.ev und Kursleiter Frank Homberg unter Telefon: 01639733823 zur Verfügung.

Radfahren mit dem BTSC in den Ferien

erstellt am: Freitag, 19. Juni 2015, 19:26 Uhr

Auch 2015 veranstaltet der Baumberger Turn- und Sportclub 1897 e.V. (BTSC) geführte Fahrrad-Touren in den Schulferien. Jeden Montag, beginnend am 29.06.2015, treffen sich Mitfahrwillige am Treffpunkt BTSC Lauftreff Holzweg um 18.30 Uhr ein. Unter der Leitung von Andre Schmelter führen die Touren mit ca. 20 bis 30 km in die nähre Umgebung. Weitere Informationen gibt es  bei Andre Schmelter, Telefon: 0211-7022912 und in der Geschäftsstelle des BTSC 1897e.V. Telefon: 02173-60639, per E-Mail: info@btsc1897.de.

Judosafari beim BTSC

erstellt am: Montag, 15. Juni 2015, 19:21 Uhr

Der Baumberger Turn- und Sportclub 1897 e.V. (BTSC) hat diesen Sommer wiederum eine Judosafari für die Judokinder angeboten. 23 junge Judokas konnten hier um die Tiere der Judosafari des Deutschen Judobundes kämpfen. Es geht los mit der gelben Schlange und endete mit dem schwarzen Panther. Die Gesamtbewertung stellt sich dann aus dem Judoteil, hier werden die gewonnen Kämpfe beim „Mattenmeister“ gezählt, dann aus einem Bild (die Judotiere in den Sommerferien), Laufen, Springen und Werfen zusammen. Zudem wird unter der Vorgabe honoriert ob man schon letztes Mal bei der Judosafari dabei war. Als Belohnung winkt der jungen Athleten dann eine Urkunde, ein Aufkleber für den Judopass und ein Aufnäher für den Judoanzug. Glückwunsch an alle die mit gemacht haben. Gelbes Känguruh erwarben Kanderak Noemi; Heymig Romy; Roter Fuchs erwarben Meyer Niklas; Meyer Sinah; Wefel Ben; Bülbül Jakob; Kelm Anjuli; Grüne Schlange erwarben Wuillemet Maylo; Rund Lena; Wynen Carolin; Metz Pia; Ritter Katharina; Zabrodzki Alexandra; Blauer Adler erwarben Danielewsky Jonas; Schwallenberg Len; Potthoff Nele; Meyer Sarah; Brauner Bär erwarb Kelm Timon; Schwarz Leif; Schwarzer Panther erwarben Struck Milo; Knüwe Julien; Scheer Milan; Wiensgoll Tobias. Dieses Mal gab es sogar 4 schwarze Panther – die höchste Auszeichnung in der Judosafari.