Marion Vogtmann neue Sportwartin beim BTSC

erstellt am: Sonntag, 26. April 2015, 20:01 Uhr

Baumberg Fristgerecht hatte der Vorstand des Baumberger Turn- und Sportclubs 1897 e.V. (BTSC) zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Der Vorsitzende Helmut Wilk begrüßte die Mitglieder und legte den Rechenschaftsbericht ab. Er ging unter anderem  auf die Erfolge in Leichtathletik, Judo, Tischtennis und Volleyball ein, hob die neuen Sportangebote Rhythmik, Spiel und Entspannung, Indiaca, Rope Skipping und Rhythmische Sportgymnastik hervor. Danach ging der Vorsitzende auf einige sportliche sowie gesellige Veranstaltungen im Jahr 2014 wie Ski Börse, Kinderolympiade, Oldie Kicker-Turnier, Herbstfahrt oder Weihnachtsfeier ein. Im Ausblick für 2015 stellte der Vorsitzende Sportangebote in den Sommerferien wie Behindertensport, Volleyball und Radfahren und Zirkuswochenende für Kinder vor. Desweiteren stellte er das Konzept „Gemeinsam stark für Rechte von Kinder und Jugendlichen“ mit dem Ziel der Erlangung des Qualitätssiegels der Stadt für den BTSC vor. Im Anschluss wurde in Abwesenheit vom Schatzmeister André Schmelter der Kassenbericht von Helmut Wilk vorgetragen und machte deutlich, dass der BTSC auch finanziell solide aufgestellt ist. Die Kassenprüfer bescheinigten dem Schatzmeister eine sehr gute Kassenführung und auf Antrag wurde der Vorstand von den Mitgliedern entlastet. Bei den anstehenden Neuwahlen des Vorstandes wurde Helmut Wilk als 1. Vorsitzender, André Schmelter als Schatzmeister, Klaus Schneider als Sozial- und Pressewart und Ulrike Marnette als Geschäftsführerin wiedergewählt. Für den scheidenden Sportwart Karl-Heinz Zollinger wurde Marion Vogtmann vorgeschlagen und als neue Sportwartin wurde Marion Vogtmann einstimmig gewählt. Auch dieses Jahr konnte der Vorstand des BTSC 21 Ehrungen* für langjährige Mitglieder  und verdiente Abteilungs- und Übungsleiter vornehmen. Zunächst las der 2. Vorsitzende Rüdig Finke eine Laudatio auf Klaus Rademacher für seine Verdienste als langjähriger Abteilungs- über Übungsleiter für den BTSC. Die Ehrung nahm seine Tochter für ihn in Empfang. Der Ehrenvorsitzende Peter Kluth wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Elfriede Anders wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt. Annemarie Schulte-Kellinghaus und Karla Thiele wurden für 35 Jahre Mitgliedschaft geehrt. (30 Jahre BTSC: Erwin, Arnold, Robert Börner, Brigitte Bensch, Manfred Glasmacher, Dietmar Hoffmann, Stephan Schuhen, Gertaud Slavik, Christian Slavik,  25 Jahre BTSC: Marlies Fotschki, Hans-Jürgen Hartmann, Gaby John, Lisa Kühn, Helga Lindner, Heinz Klein, Norbert Kunz, Martina Pellio-Blume.) Nach dem Ausblick auf die Termine des BTSC in 2015 endete die ordentliche Mitgliederver­sammlung mit Kaffee und Kuchen für die anwesenden Mitglieder.

Leichathleten des BTSC bei Platzeröffnung in Monheim erfolgreich

erstellt am: Samstag, 25. April 2015, 11:45 Uhr

Die Leichtathleten des Baumberger Turn- und Sportclub 1897 e.V. (BTSC)  starteten am Samstag, den 18. April 2015 erfolgreich in die Saison. Auf dem Sportfest konnten 5 Starter/innen in verschiedenen Disziplinen erste Plätze belegen. Ariane Bayer gewann den Dreikampf bei der Altersklasse W6, Elenor  Olejnik gewann bei der W7, Lorena Mai gewann den Dreikampf der W9 und Sina Struß gewann den  Dreikampf der W15. Bei den Jungen gewann Valentino Destino die Altersklasse M5.Für viele Kinder war es das erste Sportfest dieser Saison und so konnten Sie auf Ihre Medaille und Urkunde zu Recht stolz sein. Xenia Stork belegte den 2. Platz im Vierkampf, während Sonja Spindelmann bei der W15 den 2.Platz im Dreikampf belegte und Ihre Clubkameradin Jona Dullin auf den 3. Platz verwies. Emely Mai wurde 3. bei den Schülerinnen der W6. Tim Eulenberg belegte den 3. Platz bei der M6 und  Jadon Sturm belegte den 2. Platz bei der M7. Er verwies seinen Teamkollegen Max Berbuir auf den 3. Platz.  Alex Berbuir belegte den 4. Platz in seiner Altersklasse M5. Diese Ergebnisse zeigen das gute und erfolgreiche Leichtathletik-Training in Baumberg.

BTSC – Jahreshauptversammlung 2015

erstellt am: Sonntag, 19. April 2015, 21:30 Uhr

Der Vorstand des Baumberger Turn- und Sportclub 1897 e.V. lädt recht herzlich zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung am Samstag, den 25. April 2015 um 15:00 Uhr im Bürgerhaus Baumberg, Humboldtstraße 8 ein. Wichtige Tagesordnungspunkte sind die Wahlen des Vorstandes.

Muay Thai beim BTSC

erstellt am: Sonntag, 19. April 2015, 21:28 Uhr

Der Baumberger Turn- und Sportclub 1897 e.V. bietet Thaiboxen für Frauen und Männer an. Trainingszeiten sind Freitag 20Uhr15 – 21Uhr45 in der Winrich von Kniprode Schule, Baumberg. Muay Thai oder Thaiboxen ist eine Kampfkunst und der Nationalsport Thailands. Das Muay Thai entwickelte sich aus regulären Kampfkünsten. Wenn Schwert und Speer unbrauchbar wurden, benutzte der Krieger seine Beine, Fäuste und Ellbogen zum Kämpfen. Die klassische, traditionelle Art wird Muay Thai Boran genannt (Boran = traditionell, alt [Wortanleihe aus der Pali-Sprache]). Muay Thai Boran ist eine sehr komplexe, traditionelle Kampfkunst, welche nicht nur das Kämpfen mit unterschiedlichen Waffen, sondern auch Bewegungen beinhaltet, die weit über die waffenlosen Techniken des heutigen Muay Thai hinausgehen. Der erste offizielle Ring wurde 1921 genutzt und 1929 wurden zum ersten Mal Boxhandschuhe verwendet. Zuvor hatte man nur mit Handbandagen gekämpft. Der Tiefschutz wurde aus Kokosnussschalen gefertigt. Weitere Informationen gibt es  in der Geschäftsstelle des BTSC 1897e.V. Telefon: 02173-60639, per E-Mail: info@btsc1897.de.

4 Stadtmeister aus Baumberg und neue Gurte

erstellt am: Dienstag, 14. April 2015, 20:57 Uhr

Am Sonntag den 15.3.2015 starteten gleich 13 Judokas aus dem Baumberger Turn- und Sportclub 1897 e.V. (BTSC) auf den diesjährigen Stadtmeisterschaften in Meerbusch. Die Baumberger schickten dabei sowohl Anfänger auf das Turnier, die ihre ersten Turnier­erfahrungen sammeln sollten, als auch erfahrene Kämpfer auf die Matte. So begann in der U9 Julia Coppel auf ihrem ersten Turnier in der Klasse – 25,5 Kg. Und sie konnte mit ihrem 3. Platz sehr zufrieden sein, da sie sich mutig den Gegnerinnen entgegen stellte. In der U12 waren dann auch mehrere „Unerfahrene“ Judokas am Start. So konnten sich Tom Coppel , Nele Potthoff , Katharina Ritter und Milan Scheer am Ende des Tages über einen dritten Platz freuen, nachdem sie allesamt gutes Judo gezeigt hatten. Leider kamen sie aber nicht höher auf dem Treppchen. Tobias Wiensgoll machte – 30,5 Kg dagegen von seiner Erfahrung gebrauch. Nur im ersten Kampf musste er sich seinem sehr starken Gegner geschlagen geben, und konnte danach durch 2 ungefährdete Siege den 2. Platz klar machen. Auch Nick Kandeler + 50 Kg machte hier den 1. Platz klar, und wurde Stadtmeister. In der Altersklasse U15 starteten dann die nächsten Baumberger. Hier startete Mark Kürten in der Klasse – 40 Kg furios in dem er seinen Gegner nach sehr kurzer Zeit einfach hebelte. Im Halbfinale unterlag er dann klar mit einem Ippon, konnte sich aber im Kampf um den dritten Platz nach einmal über einen Sieg mit einer mittleren Wertung (Yuko) freuen. Starker Auftritt und verdienter 3. Platz. Jil Kaebel sorgte in der Klasse – 63 Kg für einen glatten Durchmarsch, denn kein Kampf dauerte mehr als 1 Minute. Sie warf ihre Gegnerin sofort und machte dann im Boden durch Halte­griffe alles klar. Super 1. Platz. Die Klasse – 48 Kg sorgte danach für einiges an Aufsehen. Denn hier starteten sowohl Katrin Freimann als auch Anika Potthoff. Katrin hatte es direkt mit einer sehr starken Kämpferin aus Düsseldorf zu tun, wo sie leider klar verlor. Doch ihre Leistungskurve wurde dann immer besser so dass sie nach mehreren Kämpfen und einem schwer erkämpften Sieg auf den 3. Platz kam. Anika hatte es dagegen im Auftakt einfacher, und warf ihre Gegnerin direkt nach 20 Sekunden. Danach jedoch wurde es deutlich schwieriger, denn sie kämpfte gegen eine Gegnerin die kaum angriff und sich nicht wirklich gut werfen ließ. Doch Anika setzte alle Kräfte frei und wusste durch Kondition und beharrlichen Angriff zu überzeugen. So stand sie nach 3 Minuten als Siegerin fest. Im letzten Kampf des Tages wurde es richtig schwierig, denn die vorher erwähnte Kämpferin aus Düsseldorf stand als Gegnerin auf der Matte. Diese hatte zuvor einen guten Eindruck hinterlassen so dass Anika gewarnt war. Und leider ging es auch nicht wirklich gut los, denn sie führte schon nach 1 Minute mit einer mittleren Wertung (Yuko). Doch durch eine geschickte Strategie setzte die Baumbergerin nun mit einer Fußtechnik nach, bekam einen Yuko und hatte sie im Haltegriff. Dieser wurde aber im allerletzten Moment gelöst, so dass sie nun mit einer hohen Wertung (Wazaari) führte. Ihre Gegnerin setzte nun alles auf eine Karte und versuchte Anika durch wilde Angriffe in Bedrängnis zu kommen. Durch sie zog ihre Strategie weiter durch, so dass am Ende des Kampfes der verdiente Sieg und der erste Platz auf dem Konto stand. Den Abschluß des Tages machten dann die Senioren des Baumberger TSC. Hier kam Marcel Waßong in der Klasse – 100 Kg auf einen guten dritten Platz. Markus Metzmacher (- 81 Kg) machte an diesem Tag alles richtig, und besiegte alle seine Gegner klar. Auch ein 1. Platz und damit der vierte Stadtmeister an diesem Tage.
Noch kurz vor Ostern standen in Baumberg wieder Gürtelprüfungen an. Dieses Mal waren 10 Judokas in verschiedenen Gürtelfarben an der Reihe.Nach den Aufgabenbereichen Fallen, Standtechnik (Grundform), Standtechnik(Anwendung) , Bodentechnik (Grundform), Bodentechnik (Anwendung) und Randori (Übungskampf) wurden dann jeweils die Prüflinge in ihren jeweiligen Gürteln getestet.Dabei waren zum Teil sehr gute Leistungen zu beobachten, so dass sich alle nun mit ihrem neuen Gurt schmücken können. Lilly Fastrich + Emely Heymig + Anjuli Kelm + Sarah Meyer + Zoe Simons + Lisa Ortlepp + Jan Scheitza –Gelb-Orange, Viktoria Franke –Gelb, Leif Schwarz –Weiß-Gelb, Tobias Wiensgoll – Orange.  Herzlichen Glückwunsch.

 

 

 

 

Bild 1:  v.links Katharina, Tobias, Milan, Tom, Julia, Nick und Nele
Bild 2: v.links Katrin, Marcel, Jil, Anika, Markus und Mark
Bild 3: v. links Lisa, oben Viktoria, Lilly, Leif, Emely, Zoe, Anjuli unten Sarah, Tobias, Jan